DIE REGENKELLE®

 

Was unterscheidet die Regenkelle® von der klassischen Saunakelle?

 

Aufgüsse, die mit der Regenkelle® durchgeführt werden, unterscheiden sich von Aufgüssen, bei denen die klassische Schöpfkelle eingesetzt wird.

  • Das Ausgießen mit einer Schöpfkelle kann als Schwall bezeichnet werden. Es wird  verhältnismäßig viel Wasser auf vergleichsweise wenig Fläche gegossen. Das kann dazu führen, dass die Hitze der Saunasteine nicht ausreicht, um das gesamte Wasser zu verdampfen, somit rinnt ein Teil des Wassers an den Saunasteinen vorbei und gelangt auf die Heizstäbe bzw. tropft auf den Boden.
  • Anders verhält es sich mit der Regenkelle. Durch den Gießkanneneffekt, der beim Ausgießen durch die feinen Löcher am Brausemundstück der Regenkelle entsteht, kommt das Wasser großflächiger auf die heißen Saunasteine. Dadurch kann mehr Wasser verdampfen und die Gefahr, dass Wasser an den  Steinen vorbei rinnt, wird minimiert.
  • Das bedeutet: Verglichen mit einer Schöpfkelle kann mit der Regenkelle bei gleich viel Wasser mehr Dampf erzeugt und damit ein intensiverer Aufguss gemacht werden. Oder man kann mit der Regenkelle mit weniger Wasser die gleiche Menge an Wasserdampf erzeugen.
  • Da durch das regenartige Ausgießen das Wasser auf den heißen Saunasteinen besser verdampfen kann, wird auch das Dufterlebnis des eingesetzten Aufguss-Duftmittel für die Gäste intensiver bzw. es wird weniger Aufguss-Duftmittel benötigt.


Die Regenkelle® besitzt für den Saunameister weitere Vorteile

  • Durch das spezielle Brausemundstück der Regenkelle kann die Wassermenge gleichmäßig dosiert und gezielt auf die heißen Saunasteine gegossen werden. Das erleichtert vor allem Anfängern die Durchführung eines Aufgusses.
  • Die große Regenkelle hat ein Fassungsvolumen von 0,55 Liter und somit mehr als handelsübliche Schöpfkellen. Beim Aufgießen muß weniger oft nachgeschöpft werden. Das läßt die Aufguss-Zeremonie ruhiger und eleganter wirken.
  • Die Regenkelle wird sie in 2 Größen angeboten. Damit kann optimal auf die Bedingungen der Saunaanlage und den individuellen Wünsche des Saunameisters eingegangen werden.
  • Um die Regenkelle perfekt auf die jeweilige Sauna abstimmen zu können, kann ohne Aufpreis beim Kellenstiel aus 3 Holzarten gewählt werden: dunkler Nussbaum, mittelbraune Eiche oder heller Ahorn.
  • Durch die hohe Material- und Verarbeitungsqualität der Regenkelle (Kellenkopf aus lasergeschweißtem Edelstahl und Kellenstiel aus geöltem Hartholz) ist eine lange Haltbarkeit gewährleistet.